Einloggen

Navigation

DJZ

Artikel ansehen

Besonders schwerwiegender Fehler - Auslegung von Willenserklärungen
juris - BFH Rechtsprechung, 11.07.2018 17:37 - DJZ 18-192, 6
Artikel-Bild
1. NV: Die Auslegung von Willenserklärungen ist objektiv willkürlich, wenn das Gericht anerkannte Auslegungsgrundsätze in einem Maße außer Acht lässt, dass seine Entscheidung nicht mehr nachvollziehbar ist(Rn.3).2. NV: Die Auslegung eines Vertrags darf nicht widersprüchlich sein; sie darf sich auch nicht auf widersprüchliche Annahmen stützen. Beruht das Urteil auf zwei Annahmen, die sich gegenseitig ausschließen, ist es insgesamt nicht mehr nachvollziehbar(Rn.5).

Weiterlesen

Quelle:
https://www.juris.de/jportal/portal/page/homerl.psml?cmsuri=/juris/de/nachrichten/zeigenachricht.jsp&feed=jr-bfh&wt_mc=rss.jr-bfh&nid=STRE201850111
Kommentare: 0 | Like - | Dislike - | In neuem Tab öffnen