Einloggen

Navigation

DJZ

Artikel ansehen

Hanseatisches Oberlandesgericht Hamburg 2. Strafsenat, Beschluss vom 19.02.2018, 2 Rev 8/18, 2 Rev 8/18 - 1 Ss 1/18
Hamburg - Entscheidung Hamburger Gerichte, 12.03.2018 22:22 - DJZ 18-071, 51
Artikel-Bild
Anders als bei Alkoholfahrten ergibt sich für eine Verurteilung wegen einer Straftat nach § 316 StGB in Abgrenzung zu § 24a Abs. 2 StVG der Nachweis der Fahruntüchtigkeit nicht allein schon aus einem positiven Blutwirkstoffbefund hinsichtlich Betäubungsmittelkonsums, vielmehr bedarf es regelmäßig weiterer aussagekräftiger Beweisanzeichen.

Weiterlesen

Quelle:
http://www.rechtsprechung-hamburg.de/jportal/portal/page/bshaprod.psml?feed=bsha-r&st=ent&showdoccase=1¶mfromHL=true&doc.id=KORE205762018#focuspoint
Kommentare: 0 | Like - | Dislike - | In neuem Tab öffnen